Blair Witch

Review: Blair Witch

06
Okt
2016

Die “Blair Witch” ist zurück. Satte 17 Jahre, nachdem der billig produzierte Handkamera-Schocker “Blair Witch Project” das Horror-Genre revolutionierte (deal with it, haters), gibt’s quasi denselben Film nochmal. Teenies, Wald, Geräusche in der Nacht, Geheule in die Kamera. Nur: Was 1999 noch frisch und wirklich furchteinflößend war, funktioniert im Jahr 2016 nur noch bedingt. Wieso, verraten wir euch im Review.

Und wer sich lieber mit den Ohren gruselt, bekommt hier das Gelaber als Podcast.

“Blair Witch” läuft ab dem 6. Oktober im Kino.

Schaut ihr euch den neuen “Blair Witch” an?



1 Kommentar

  • Ark sagt:

    Hallo zusammen,

    also ich glaube, dass die Frau anfangs in dem Video welche am Spiegel vorbeiläuft, Lisa ist. Am Ende hat man Lisa nämlich genau diese Treppe am Spiegel vorbeigehen sehen. Ich könnte mich auch irren, aber während des Films war mir dies eigentlich direkt klar, weil es einfach genau die gleiche Sequenz ist. Würde auch zu dieser neuen Zeitthematik passen..

    Alles in allem kann ich eure Meinung über den Film nachvollziehen. Ich hätte mir auch sehr gewünscht, dass man die Hexe eben nicht sieht und die Protagonisten waren mir auch ziemlich egal. Kann man sich einmal anschauen. Nichts besonders schlecht, aber eben auch nicht gut.

    Liebe Grüße aus Dortmund


Jetzt bist du dran! Sag uns deine Meinung:



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>